[Start] [Chronik] [Unternehmen] [Team] [Service] [Sortiment] [Aktuelles] [Links] [Wissenswertes] [Impressum]

Warum gibt es Preiserhöhung und Lieferschwierigkeiten bei Kauartikeln?

Es ist in den letzten Wochen zu einer noch nicht in diesem Ausmaß dagewesenen
Rohstoffverknappung gekommen, die wohl auch langfristig anhalten wird.

Zur Erklärung hier einmal die wichtigsten Punkte:
Für die Produktion der Kauartikel aus Rinderhaut wird die 2. Hautschicht verwendet, die 1. Schicht wird zur Herstellung von hochwertigen Lederartikeln (z.B. Schuhe,Taschen, Möbel) eingesetzt. Da die Nachfrage nach diesen hochwertigen Produkten zurückgeht (allgemeine wirtschaftliche Situation in Europa und USA und eine Fülle an Ersatzprodukten aus Nylon etc.), sind auch entsprechend wenig Rohhäute der 2. Schicht zu bekommen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Produktion in einigen südamerikanischen Ländern stark eingeschränkt wurde, sodass eine erhöhte Nachfrage nach Kauartikeln aus den USA kommt und die 2. Schicht auch noch für die Gelatine Produktion verwendet wird.
Einige Fabriken nehmen zurzeit nicht mal neue Aufträge an oder geben „Phantasiepreise“ auf, um die Nachfrage einzudämmen. Die Situation betrifft den kompletten asiatischen Raum, sodass keine Alternativen zur Verfügung stehen. Am stärksten davon betroffen sind die Standardprodukte wie Kauknochen und Kaurollen, die keine weitere Veredelung erhalten.

 

Zurück zum Startbild.

.